Skip to main content

Ein Babytragetuch binden: Kängruru-Bindeweise

Ein Babytragetuch binden ist schwieriger, als es tatsächlich aussieht. Die Känguru-Bindeweise ist eine Bindetechnik, die Anfänger mit Vorsicht geniessen sollen. Im Gegensatz zu anderen Bindetechniken muss beim Einbinden des Babys besondere Vorsicht geboten sein, da das Tuch das Kind zunächst kaum stabilisiert. Trotzdem kann diese Technik bei geduldsamer Anwendung eine echte Alternative sein. Sie benötigen auf jeden Fall Übung und Geduld für diese Bindetechnik. Diese Geduld zahlt sich aber aus. Die Anhock Spreizhaltung, ein angeborener Reflex, hilft dem Kind sich am Träger optimal festzuklammern. Das Festklammern liegt sogar in der Natur des Menschen. Zudem kann das Gewicht des Kindes optimal verteilt werden, was Rücken -und Nackenschmerzen vorbeugt.

 

Vorteile

Optimale Gewichtsverteilung des Kindes, sodass Rückenschmerzen vermieden werden können

Die Bindung ermöglicht eine enge Position des Kindes am Körper des Trägers

Die Anhock Spreizhaltung wird optimal unterstützt

Diese Bindung benötigt keine langen Tücher, sodass es angenehmer für den Träger ist

Nachteile

Die Känguru-Bindeweise erfordert viel Geduld und Übung

Anfänger sollten sich zunächst an andere Bindetechniken herantrauen